Therapien

Manuelle Therapie

Ist eine durch Hand ausgeführte Befundungs- und Behandlungstechnik, die sich mit Störungen der Extremitäten- und Wirbelsäulengelenke und deren Umgebung (Bänder, Bandscheiben, Nerven, …) beschäftigt. Sie ist ein gutes Werkzeug um Ursachen für Schmerzen zu erkennen, sie weiter zu differenzieren und schließlich effektiv zu behandeln durch Mobilisations- und Weichteiltechniken, sowie aktive Stabilisationstechniken.

Atemtherapie

Bei z.B. COPD, Asthma, Mukoviszidose Die atemtherapeutischen Maßnahmen orientieren sich primär an den im Befund erhobenen Symptomen. Sie dienen der Brustkorbbeweglichkeit, verbesserten Sekretmobilisation und verbesserten Atemtechnik.

Kiefergelenkbehandlung

Fehlfunktionen des Kiefergelenks (Cranio Mandibuläre Dysfunktionen) wie Knacken, Bewegungseinschränkung auch nach Operationen, Zähneknirschen, aber auch Fehlhaltung verursachen Schmerzen der Kiefer- und Gesichtsmuskulatur. In enger Zusammenarbeit mit ihrem Zahnarzt, Kieferchirurgen oder -orthopäden wird ein differenzierter Befund erstellt. Mit manuellen Therapien und eventueller Schienenversorgung wird die schmerzauslösende Struktur gezielt behandelt.

Manuelle Lymphdrainage

Auch komplexe physikalische Entstauungstherapie genannt. Eine sanfte durch Hand ausgeführte Massagetechnik, die durch kreisende Bewegungen das Lymphabflusssystem aktiviert und Schwellungen verschiedenster Art beseitigt. Anzuwenden bei:

  • Lymphödemen nach Lymphknotenentfernung
  • Schwellungen nach Operationen und Verletzungen
  • Kopfschmerzen

PNF

Propriozeptive Neuromuskuläre Faziliation; Behandlungstechnik für vielerlei orthopädische, chirurgische und neurologische Krankheitsbilder. Ziel der Behandlung nach PNF sind Verbesserung der Kraft, Koordination und Förderung eines normalen Muskel-Nerv-Zusammenspiels.

Bobath

Konzept für Erwachsene Durch Anbahnung normaler Bewegungs- und Haltungsmuster, Aktivierung der Wahrnehmung, Verbesserung der Muskelspannungsregulation wird Patienten mit Störungen des zentralen Nervensystems (z.B. M.Parkinson, MS, Halbseitenlähmungen) wieder eine bessere Beweglichkeit und Funktion ermöglicht.

McKenzie

Spezielle Therapie bei Schmerzen im Bereich der Hals-, bzw. Lendenwirbelsäule mit Erlernen von Eigenbehandlungstechniken.

Cyriax

Nichtoperative Orthopädie
Spezielle Form der Manuellen Therapie an Weichteilen und Gelenken zur Wiederherstellung der normalen Funktionen; wirkungsvolle Schmerztherapie.

Massagen

  • klassische Massage mit hochwertigen Ölen
  • Bindegewebsmassage
  • Stäbchenmassage

Medi-Taping

ist eine Weiterentwicklung der von einem japanischen Arzt entwickelten Kinesio-Taping-Methode durch Dr. Dieter Sielmann. Durch ein speziell entwickeltes elastisches Tape in verschiedenen Farben (Energetik) und eine entsprechende Technik ist es möglich Schmerzen und Bewegungseinschränkungen schnell erfolgreich zu therapieren. Eine sofortige Schmerzreduktion findet durch das Herabsetzen der Schmerzrezeptorenaktivität statt und hilft dem Körper Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Eine dauerhaft positive Beeinflussung des Lymphsystems beschleunigt ebenfalls die weiteren Heilungsprozesse. Das Tape ist gut hautverträglich. Anzuwenden bei:

  • Lendenwirbelsäulenschmerzen (Hexenschuss) auch in der Schwangerschaft
  • Schulter-Nacken-Schmerzen
  • Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen aller Art
  • Tinnitus

Schlingentischtherapie

Anzuwenden als Extensionstherapie z. B. der HWS und LWS oder als aktive Therapieform unter Abnahme der Schwerkraft. Anzuwenden bei Schmerzpatienten, orthopädisch-, chirurgischen Krankheitsbildern sowie neurologischen Patienten.

Physikalische Maßnahmen

  • Naturmoor / Fango
  • Eisbehandlungen
  • Heißluftbehandlungen
  • Heiße Rolle

Beckenbodentraining (vor und nach Operationen)

Harn- bzw. Stuhlinkontinenz können durch verschiedene Faktoren wie z.B. Stress, Übergewicht, der Geburt eines Kindes, Gebärmuttersenkung oder Prostatabeschwerden ausgelöst werden. Gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur in Verbindung mit Kräftigung der meist geschwächter Bauch- und Rückenmuskulatur bringen eine deutlich verbesserte Lebensqualität.

Schmerztherapie

In enger Zusammenarbeit mit ihrem Behandlerteam (Arzt, Ergotherapeut, Psychologen) wird ein individueller Behandlungsplan erstellt. Dieser führt zu ökonomischeren Bewegungsabläufen, verbessertem Schmerzmanagement und mehr Entspannung.

Fußreflexzonentherapie

Behandlung bei inneren Funktionsstörungen und chronisch orthopädischen Krankheitsbildern über Reflexzonen am Fuß.

Moxatherapie

Wärmeakupunktur gegen chronische Beschwerden wie z. B. Kopfschmerzen, rheumatische Erkrankungen, Muskelverspannungen.

Neuromuskuläre Therapie

Manuelle Anwendung spezifischer Druck- und Gleittechniken zur Schmerzbehandlung; Ziel ist die Normalisierung von Gewebe- und Muskelspannung. Durch eine Verbesserung der Durchblutung und des Lymphflusses werden Triggerpunkte deaktiviert. Über die Normalisierung der Bindegewebsspannung wird reflektorisch Einfluss auf die inneren Organe genommen.